Was ist Selbstbehauptungstraining?

Das Konzept zum Training der Selbstbehauptung ist bei dem Team von den Trainern bei Starke Menschen  nach dem Motto „vom Leichten zum Schweren“ ausgelegt. Den Kursteilnehmer wird die Möglichkeit gegeben, zunächst scheinbar leicht lösbare Situationen aus dem Alltag zu üben. Hierzu zählen Rollenspiele wie z. B. Anstehen in der Bäckerei mit anschließendem Durchsetzen gegenüber Drängler, das Meistern von unangenehmen Konstellationen mit  Freunden , Führen von bedrängenden Telefongesprächen etc.
Erst nachdem diese Lagen eingeübt  wurden, wird in höherem Level fortgefahren. Hierbei werden Situationen simuliert, wie das Ansprechen durch Fremde, gewachsen sein Gruppendruck auszuhalten, das gefühlte Nein durchsetzen bei bekannten Personen.

Das Training wird durch authentische Beispiele an reale Gegebenheiten angepasst. Den Teilnehmern ist es möglich das Geübte im Alltag anzuwenden.

Bei der Praxis wird explizite auf die Bedeutung der Körpersprache, Mimik und Gestik eingegangen. Vor allem Kindern wird dabei aufgezeigt, wie wichtig der Einsatz der Körpersprache ist, um wahrgenommen zu werden. Dabei sollen aber bedeutsame Lernfaktoren wie Freude und Spaß am Training nicht zu kurz kommen.

Die Kursteilnehmer, ob groß oder klein, geben durchwegs positive Rückmeldungen  und würden gerne nochmals an einem Training teilnehmen bzw. sich wünschen, dass die Übungen einen größeren Zeitrahmen in Anspruch nehmen. Dies ist vor allem bei Kindern beachtenswert.

Zum Kursangebot